Marc Lauterbach

Spielerdaten

Trikotnummer 1
Position Torwart
Geburtstag 09.12.1990
Vorherige Vereine TSV Ost-Mosheim / Homberger HC / HSG Gensungen-Felsberg / MT Melsungen / ESG Gensungen- Felsberg

Steckbrief

Saisonziel:
Die kontinuierliche Arbeit der letzten Saison bestätigen, aber gerade bei Auswärtsspielen das vorhandene Potential noch besser ausschöpfen. Dazu müssen die Neuzugänge in das bestehende Gefüge integriert werden, die Führungsspieler gerade in schwierigen Situationen noch intensiver vorweg gehen und den Rest der Mannschaft mitnehmen.

Kein Heimspiel sollte verloren werden, wofür wir jeden einzelnen Fan in der Kreissporthalle benötigen, denn die Fans sind unser 8. Mann, mit denen wir in eigener Halle (durch sensationelle Unterstützung von den Rängen) schon so manches Handball-Wunder vollbracht haben.

Hobbys:
Familie, Freunde, Titus, Essen, das dumme „Geschwätz“ von Christian Rohde ertragen

Nenne drei Begriffe, die dich am besten beschreiben:
quadratisch, praktisch, gut

Lieblingsessen und Getränk:
P9, kalte K

Hierfür schlägt mein Fußballherz…:
FC Homberg 1924 e.V.

Wer im Team hat den größten Fußballsachverstand?
Timo „Diego Armando” Rummeleit

Welchem Aberglauben hängst Du an?
Pinkeln vor dem Spiel

Nenne drei Dinge, die Du mit auf eine einsame Insel nimmst:
Familie, Freunde, Titus

Hier halte ich mich am liebsten auf:
Balkonien

Nach was bist du süchtig?
Essen

Was macht für dich den Handball in Gensungen und Felsberg aus?
Einerseits die Tradition des Vereins. Die Ehrung der Spieler, welche vor 40 Jahren in die Bundesliga aufgestiegen sind, war letzte Saison sehr imponierend. Dazu kommt die Verbundenheit ehemaliger aktiver. Immer wieder trifft man Spieler des Vereins, die vom Feld auf die Tribüne gewechselt haben, aber dennoch mit vollem Herzen die spielende Mannschaft unterstützen. So etwas kann man heutzutage nicht mehr oft beobachten.
 
Weiterhin muss das Ehrenamt erwähnt werden. Viele Zuschauer kommen jeden zweiten Samstag um 19:30 Uhr in die Halle und bekommen überhaupt nicht mit, was alles im Hintergrund passiert. Ohne die ehrenamtlichen Helfer wäre dieser Handball, welcher in Gensungen/Felsberg gespielt wird, schier unmöglich.

Andererseits die Fans, welche uns sowohl bei Heimspielen als auch auswärts sensationell unterstützen. Die Halle ist immer geschmückt, dazu kommt lautstarke Unterstützung von den Tribünen. Auswärts, egal wie weit der Weg ist, pilgern immer Fans der Mannschaft hinterher, was für die Liga alles andere als selbstverständlich ist.

Abschließend das Team, mit dem man Stunde für Stunde, Tag für Tag, Woche für Woche schwitzt, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. In 12 Jahren Gensungen habe ich viele Mitspieler gehabt, wovon einige über den Handball hinaus wichtige Weggefährten in meinem Leben geworden sind. Hier haben sich tolle Freundschaften entwickelt, welche ich nicht mehr missen möchte.

Nenne etwas, was Du schon immer einmal machen wolltest, dich aber nie getraut hast:
Arnd das TW-Spiel beim Handball erklären.

Szenario
Samstag, 20.10.18 um 20.55 Uhr. Du erzielst in der proppenvollen Kreissporthalle in letzter Sekunde das Siegtor gegen die MT Melsungen im Derby. Was machst Du als erstes? Was machst Du ca. 6 Stunden später gegen 3.00 Uhr morgens und wer ist da bei Dir?

Zuerst würde ich versuchen, von meinen Mitspielern beim „Freuden-Haufen“ nicht erdrückt zu werden. Ich habe in der Vorbereitung beobachtet, dass gerade Christoph nicht ganz fit erscheint und ein paar Gramm zu viel mit sich herum trägt. Um 3.00 Uhr morgens würde ich mit dem Rest der Mannschaft ungeduscht in der Hallenkneipe stehen und lautstark mit den Jungs Sieges-Lieder singen:
Niklas begleitet uns mit seiner Gitarre im Hintergrund, Christoph schenkt den
„Mexikaner“Schnaps aus, Franco zeigt den unwissenden Fans, wo sich die Toilette
befindet(sowohl mit dem rechten, als auch mit dem linken Arm), Janis lässt sich „alles außer Hütt ist scheiße“ vom eingeladenen Tätowierer unter die Haut stechen, Jan steht in der Küche und zaubert Fingerfood, Daniel bringt einzelnen spanisch bei, Maik erklärt den Unterschied zwischen der „Standard-Schuh-Einlage“ gegenüber der speziell angefertigten Schuheinlage, Tim serviert Wein und klärt über dessen Herkunft auf, Cornelius zapft „Schoppeten“, Vince hat sich aus dem „Club 21“ das legendäre Podest mitgebracht und zeigt uns seine Tanzmoves, welchen Christian R. mit seinem „Pinguin-Tanz“ in nichts nachsteht, Benni tanzt mit der „Kloppo-Pappfigur“, welche er von zuhause geholt hat, Jasse diskutiert mit den Göbel-
 
Brüdern, welches das richtige Spritzmittel dieses Jahr ist, Heinrich wird von Constanze und Meini behandelt, weil er zu viel Alkohol getrunken hat, Jan-Hendrik hat seine schlafende Tochter auf dem Arm und trinkt dennoch aus einem „Trink-Helm“, Martin genießt genüsslich eine Zigarre, Schumi skandiert „Deutscher Meister wird nur der VfB“ , Christian I. hält ein selbstgeschriebenes Schild in die Luft „Das ist meine Derbysieg-Party“, Arnd zeigt an seiner Taktiktafel, wie es zum entscheidendem Tor gekommen ist, Stahli schreit „ alles geht auf mich“, Timo hisst die Gensungen-Flagge vor der Kneipe und besprüht die Hauswand mit den Buchstaben „SGE“ und ich stehe in der Mitte und bin der glücklichste Mensch auf Erden. So würde es meiner Meinung nach passieren!