Ersatzgeschwächt zum Topspiel

ESG gastiert am Sonntag beim Tabellenführer


Am Sonntag den 10.02.2019 kommt es um 17.30 Uhr zum Topspiel der Oberliga Hessen. Unsere Jungs reisen zum Tabellenführer der TSG Offenbach-Bürgel. Anpfiff ist um 17.30 Uhr.

Den Start in das Handballjahr 2019 hatten sich alle grün-gelben Anhänger sicherlich anders vorgestellt. Im Laufe der Woche kam erst die Hiobsbotschaft, dass Maik Gerhold mit einem Außenbandriss länger ausfällt. Dann kam der ernüchternde Start gegen Wiesbaden. Dabei setzten sich unsere Jungs zu Beginn des Spiels über die erste und zweite Welle auf ein 11:6 nach 15 Minuten ab. Darauf folgte ein Bruch im Spiel, das Tempospiel fruchtete nicht mehr und im Positionsangriff taten sich unsere Jungs über die gesamte Spieldauer extrem schwer. Bis zur Halbzeit kam der verletzungsgeplagte Gast aus Wiesbaden bis auf ein 16:14 heran. Nach der Pause glichen die Landeshauptstädter innerhalb von 2 Minuten aus und gingen in der 36. Spielminute zum ersten Mal in Führung. Diese gaben sie auch nicht mehr aus der Hand. Zwar versuchte unser Trainer Arnd Kauffeld mit vielen Wechseln seine richtige Formation zu finden, doch nachdem Benni Hütt beim 25:28 eine völlig unnötige Zeitstrafe kassierte, war das Spiel verloren.

Am Sonntag reisen unsere Jungs zum Spitzenspiel nach Offenbach. Die gastgebende TSG Offenbach-Bürgel führt die Oberliga Hessen zur Zeit mit 25:7 Punkten an und hat damit 2 Minuspunkte Vorsprung auf unsere ESG. Bereits vor der Saison galten die Südhessen bei eingefleischten Oberliga Experten als Aufstiegsfavorit. Gerade bis Dezember kamen die Kalman Schützlinge diesen Vorschusslorbeeren nach und kassierten nur 3 Minuspunkte. Doch in den letzten 4 Begegnungen konnte nur 1 Sieg eingefahren werden und die Verfolger konnten in Schlagdistanz kommen. Im Verlauf der Saison kristallisierten sich Nils Lenort mit 102, Markus Wagenknecht mit 57 und Lars Kretschmann mit 55 Treffern als erfolgreichste Torschützen heraus.

Den kompletten Vorbericht lesen Sie auf der Seite des Fanclubs Hölle Nord.

Teilen Sie diese Neuigkeit in Ihrem Netzwerk